Termine

Machiavelli

Jan Kawelke hat ein Foto mit Gregor Gysi. Vassili Golod kennt einen Eminem-Song. Seit August sprechen die beiden Journalisten im Podcast von WDR Cosmo alle zwei Wochen über ihre Herzensthemen: Rap & Politik.

HipHop ist politisch geboren und HipHop ist politisch geblieben. Egal, ob international oder in der Bunderepublik: Von N.W.A. bis K.I.Z., von Advanced Chemistry bis Kendrick Lamar. Rap ist politisch – manchmal offensiv aus jeder Zeile, manchmal versteckt zwischen den Reimen.

Der Politik-Journalist Vassili Golod und der Musik-Journalist Jan Kawelke schauen seit Mitte August auf die Überschneidungen der beiden Sparten. Sprechen etwa am Beispiel Chemnitz über Haltung, klären, ob Kanye West Präsident der USA werden kann oder warum die Bundesregierung Eko Fresh hören sollte. Dabei geht es immer um Menschen mit einer Stimme. Menschen mit Macht – egal, ob sie Klunkerketten oder Krawatten tragen. Es geht bei „Machiavelli“ um große Reden und unbeachtete Reime. Um alles zwischen den Zeilen.

Zwischen den Zeilen erklärt sich auch der Name des Podcasts: Niccolò di Bernardo dei Machiavelli war einer der bedeutendsten Politikphilosophen der Neuzeit. Einer seiner größten Fans: Tupac Amaru Shakur, auch bekannt unter seinem Pseudonym Makaveli, war einer der erfolgreichsten US-Rapper. What more can we say?